Epistemologische Paradigmenwechsel im Medium

Im SPIEGEL wollen wir eine Projektion der Wirklichkeit vorfinden, lesen jedoch viel häufiger Texte, die versuchen, vom Blatt in die Welt zu springen. Die Moralisierung des Wissens war seit jeher ein intuitiver Reflex menschlicher Unvernunft. Heute definiert er zu großen Teilen, was wahr sein darf oder falsch sein…

Ursprünge der Polarisierung im demokratischen Diskurs

In westlichen Staaten, die sich ›demokratisch‹ schimpfen, ist der öffentliche Diskurs notwendige Bedingung für Veränderung und Erhalt der Zivilisation. Da er jedoch immer unzivilisierter praktiziert wird, lässt sich Übles ahnen. Die Empörungskultur ist spätes Symptom des Verfalls. Eine Lagebesprechung.…

Ver-Bessern wir das Menschen-Ge-Schlecht!

»Was schön wäre ist so gut wie wahr.« So ließe sich das Credo einer neuen politischen Ära zusammenfassen, die sich mehr mit der Bekämpfung von Windmühlen (ironischerweise durch das Aufstellen von Windrädern) und Kapitalismus-Kritik (ironischerweise in das neueste iPhone getippt) befasst als mit Eigenverantwortung, Pflicht und Freiheit.…
Richard David Precht

Die Gunst des Pöbels zum Brotberuf

Vom Weisen in der Tonne zu tonnenweise Schotter: Die Schere zwischen arm und reich öffnet sich auch in der Berufsphilosophie weit, was wohl für die Frisur von Richard David Precht eine weitere Bedeutungsebene auftut. Kein anderer Philosoph erfreut sich in Deutschland vergleichbarer Popularität – und nutzt diese freiwillig…
Lyrik und Prosa

Gehen ein Linker und ein Rechter in eine Bar…

Eine ganz lustige Kurzgeschichte.…
Politische Modeschau und Mediale Verzerrung

Politische Modenschau und mediale Verzerrung

Sie adaptieren lediglich intuitiv das Gefälligste aus der stark begrenzt wirkenden Gesamtmenge von Ideen, anstatt ihr etwas originelles beizusteuern. Sie schwimmen im Mainstream……